Materialien

Hauptsache Natürlich

Ätherische Öle sind sehr faszinierend. Manchmal könnte man sogar meinen, sie seien „intelligent“. Ein Beispiel dafür ist, dass sie künstliche Materialien angreifen: Kunststoffe, Lacke, Klebstoffe, … da gibt es kein Pardon. Bei natürlichen Materialien gibt es hingegen keinerlei Probleme. Diesen Effekt können wir nutzen, um unseren Körper mit Hilfe der Öle zu reinigen und Künstliche Stoffe zu beseitigen. 
Für mich und meine Produkte bedeutet es, dass ich mich auf natürliche Materialien beschränken „muss“. Glücklicher Weise sind die aber eh schöner….

Holz

Grundsätzlich versuche ich lokales Holz zu verwenden. Es gibt aber auch einige Ausnahmen. So versuche ich gerade an schönes Olivenholz zu kommen. Und Olivenbäume wachsen in Österreich halt fast so gut wie Bananenstauden. 
Ausserdem Schaue ich auch immer bei Altbeständen, wenn z.B. eine Tischlerei geschlossen wird. Da ist dann häufig nicht mehr nachvollziehbar wann und wo das Holz gekauft wurde, insbesondere bei kleineren Stücken. Da können auch schon einmal Reste dabei sein von Hölzern die inzwischen geschützt sind. Weggeschmissen werden die natürlich nicht. 
Neu gekauft wird aber so regional und nachhaltig wie möglich.

Verschiedene Hölzer

Öl und Schellack

Verschieden Chemikalien für Oberflächenbehandlung

Grundsätzlich sind alle meine Holzoberflächen geölt. Das sieht zum einen sehr schön aus, weil die Maserung vom Holz gut zur Geltung kommt. Zum Anderen ist das auch unschädlich. Da kann das Kleinkind oder das Haustier ruhig einmal dran lecken, das ist egal! Das von mir verwendete Öl ist zertifiziert für die Verwendung mit Lebensmitteln und für Kinderspielzeug.
Natürlich kann man die Stücke jederzeit Nachölen. Je nach Anwendung und Abnutzung ist das auch notwendig. Das kann jeder selber machen. Dazu gebe ich auch gerne Tipps und Tricks. Aber natürlich gehört es auch zu meinem Service, dass Schmuck oder Zubehör zum Auffrischen oder Reparieren zu mir gebracht oder geschickt werden kann.

Schellack verwende ich im Innenbereich des AromaSchmuckes, um ein durchdringen des Holzes mit ätherischen Ölen zu verhindern. Das reduziert die Möglichkeit, dass es bei einem intensiven Gebrauch irgendwann Verfärbungen gibt. Mehr dazu bei den FAQs.

Lava-Steine

Grundsätzlich kann ich ein ätherisches Öl auf jede natürlich Oberfläche geben. 
Dabei ist allerdings zu beachten, dass das Öl schneller diffundiert, wenn es „auf der Fläche liegt“. Der Vorteil von Porösem Material ist, dass das Öl „in“ das Material eindringt, dort etwas „festgehalten“ wird, und sich so über einen längeren Zeitraum verflüchtigt. 
Soll ein großer Raum geduftet werden, oder gar von einem übeln Geruch befreit werden, dann ist ein Kalt-Diffusor die bessere Variante. Für eine dezente Beduftung, für kleine Räume (z.B. WC), oder nur eine Teilbeduftung (Schreibtisch, Nachtkasten, o.ä.) eignen sie sich hervorragend.

verschiedene Lavasteine

Filz

Filz in verschiedenen Farben

Die künstliche Ausnahme von der Regel!
Für den AromaSchmuck brauche ich einen Filz. Es gibt zwar auch natürlichen Wollfilz, aber er lässt sich nicht so gut bearbeiten. Vor allem aber hat er einen Eigengeruch, der immer wieder hervorkommt und ein Stück weit unberechenbar bleibt. Von da her ist er für den Schmuck nicht gut geeignet.

Für Einlagen in Schuhe ist ein Woll- oder Alpakafilz natürlich gut zu gebrauchen. Da kann man dann die Aromatherapie gut anwenden um Gerüche zu minimieren, die Durchblutung zu fördern, usw.

Metalle

Da ich die Metalle nicht selber herstellen bzw. verarbeiten kann, bin ich hier auf Zulieferer angewiesen. Mir ist es wichtig möglichst regionale Zulieferer zu haben, mit einem gleich bleibenden, hochwertigem Sortiment. Leider schränkt das die Auswahl an Halbfertigteilen merklich ein. 

Wenn möglich arbeite ich mit Edelstahl. Er ist pflegeleicht, unempfindlich, macht keine Probleme mit Allergien und verträgt sich gut mit den ätherischen Ölen.

Meine nächste Wahl ist Silber. Es kann mit der Zeit anlaufen und muss dann geputzt werden. Davon abgesehen ist es natürlich ein toller Werkstoff für Schmuck. Rhodiniertes Silber ist noch einmal etwas pflegeleichter als normales Silber.

In Bereichen die keinen direkten Hautkontakt haben (z.B. Manschettenknöpfe) weiche ich auch schon mal auf einen Messingkern aus. Wer keine Allergien bzw. Unverträglichkeiten gegenüber Metallen und Legierungen hat, braucht da in der Regel aber keine Rücksicht drauf zu nehmen.

Verschiedene Metalle

Leder

verschiedenes Leder

Auch das Leder gehört zu den schönen und faszinierenden Materialien. Robust und flexibel zugleich. Bei mir kommt er derzeit allerdings nur in den Ketten der „Leather-Linie“ vor.

 

Keramik

Keramik kann auf unterschiedliche Weise verwendet werden. Auf niedriger Temperatur gebrannt, bleibt er offenporig. Somit kann er sehr gut als Diffusor verwendet werden, ähnlich wie Lava oder Filz.

Ist er ganz durchgebrannt kann er zwar kein Öl mehr aufnehmen, ist aber fester und stabiler.

verschiedene Keramik